Amenemhet bis Aristarch

Der ägyptische Pharao Amenemhet hatte zur Sonne als Sitz seines Schöpfergottes, zu dem er nach seinem Tod zurückkehren wird, noch ein unmittelbares Erleben.

Die griechischen Gelehrten gingen zwar weiter von der göttlichen Natur der Gestirne aus, wollten jedoch zu den Erscheinungen auch die zugrunde liegenden Prinziepien erkennen. Demnach konten sich die Planeten nur auf vollkommenen Bahne, also Kreisen, bewegen und die Erde selbst betrachteten sie als einen Kugel (Pythagoras, Aristoteles, Plato). Aristarch vertrat bereits die heliozentrische Ansicht, dass sie die Planeten um die Sonne bewegen und die Erde sich um die eigene Achse dreht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hurt Consulting 2017