Externsteine

© Zeitmonument 2015, Externsteine

Die Externsteine waren ein germanischer Kultort. Überquert man die gebogene Brücke zwischen den beiden mittleren Felsen, gelangt man in das Sazellum.

Ein rundes Fenster in einer Nische gibt den Blick nach NO frei. Darunter stand wohl früher die Irminsul. Diese galt bei den Germanen als Verbindung von Himmel und Erde.

Wenn dann beim Aufgang der Sonne zur Sommersonnenwende die Sonne durch die Öffnung schien und auf der Irminsul ruhte, war die Verbindung Himmel - Erde sichtbar hergestellt.

 

Lit: Theodor Fuchs: Arminius und die Externsteine, Stuttgart 1981

Weitere Informationen auf Wikipedia: Externsteine

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hurt Consulting 2017